Urlaub in der Sonne

Tunesien ist eines der wohlhabendsten Länder Afrikas und auch ein ausgesprochen beliebtes Urlaubsziel der Europäer. Fast immer ist hier die Sonne garantiert, kann man sogar im Winter noch baden und dabei liegt das Land nur wenige Flugstunden vom europäischen Kontinent entfernt. Berber und Phönizer hatten in der Frühgeschichte den größten Einfluss auf das Land. Die Römer ziehen es in ihr Römisches Reich und danach war das heutige Tunesien hauptsächlich christlich. Erst im 7. Jahrhundert begann die islamisierung mit dem Aufkommen dieser neuen Religionsrichtung. Das Osmanische Reich hat seine Spuren im Land hinterlassen und auch die Franzosen, die es Ende des 19. Jahrhunderts unter ihr Protektorat zogen. Französisch spricht man heute noch fast überall im Land. Seit 1956 ist es unabhängig. Boughiba ist einer der bekanntesten Politiker des Landes gewesen.

Badespaß und Kameltouren
Tunesien hat kilometerlange, weiße, feine Sandstrände und ein herrliches Meer, in dem Baden, Surfen, Tauchen und alle Wassersportarten ideal sind. Orte wie Hammamet, Nebeul, Sousse oder auch Port el-Kantaoui genauso wie die Insel Djerba kennt man auch, wenn man noch nicht dort war. Aber zum allgemeinen Badespaß im Urlaub, kommen auch zahlreiche weitere Möglichkeiten: Geschichte, Abenteuer und Natur. Die Nähe zur Sahara ermöglicht Jeep-Safaris mit Übernachtungen bei den Beduinen, aufregende Kamelritte durch Wüstensand und grüne Oasen, eine Fahrt nach Matmata in die Höhlenwohnungen gibt interessante Einblicke in eine fremde Lebensweise. Dazu kommen hervorragende Hotelanlagen, die alles bieten, was sich ein Urlauberherz wünscht. Die Geschichte kann man in Karthago, Tunis oder Monastir erleben.


 

Meta

eBay Sniper